Referenzen

Rückmeldungen unserer Teilnehmer:

„Das Seminar `Plotten für Chaoten` von Kathrin Lange am letzten Samstag war toll, absolut empfehlenswert!
Die Technik, die sie dort vorgestellt hat, fühlt sich sehr vielversprechend an, um aus einem verworrenen, unfertigen Plot, wie es meiner zurzeit ist, eine funktionierende Geschichte zu machen. Ich bin zuversichtlich, jetzt in überschaubarer Zeit die Planung für meinen Feenkrieger-Roman fertig zu kriegen.“ (Esther Brendel, 13.8.2014, http://malerfeder.de/2014/08/13/plotten-fuer-chaoten/)

„Liebe Kathrin, dein Vortrag über das Plotten beim Autorentreffen, war für mich der mit Abstand inspirierendste Vortrag der letzten fünf Jahre. Mit ist da wirklich ein ganzer Kronleuchter aufgegangen. Und tatsächlich, gleich am Wochenende habe ich geplottet und meinen Hänger beseitigt. Danke. Danke. Danke.“ (Inge Steinmüller, 13.5.2013)

„Deine Art des Coachings finde ich (…) sehr, sehr gut. Denn du gibst mir nie die einfachen Antworten. Du zwingst mich immer dazu, selber den richtigen Weg zu finden. Diesen auf Anhieb zu erkennen ist halt nicht immer ganz so einfach … Manchmal dauert die Erkenntnis auch ein bisschen länger. Jedenfalls hat sich in diesem Dreivierteljahr sehr viel bereits getan. Danke dafür! Denn so zu lernen, ist viel effektiver und nachhaltiger. (Kristin Weber, 25.6.2013)

Veröffentlichungen unserer Teilnehmer:

Die Kurzgeschichte „Ohne Grund“ von Tina Voss erschien 2013 in der Anthologie „Heide, Harz und Hackebeil“.

Der Roman „Fortunas Schatten“ von Anja Marschall erschien 2012.
„Von Anfang bis Ende ist dieses Buch fesselnd und spannend (…).“ (mecedora, Amazon-Rezension)

Anja Marschall ist der Grund, warum es die Romanmentoren überhaupt gibt. Als sie 2011 dem Dryas Verlag ihren Roman einreichte, unterstützte Kathrin Lange sie bei der Überarbeitung des Manuskripts – und wandte dabei erstmals ihr selbst entwickeltes Coaching-System an. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Kathrin Lange, der Autorin und der Verlegerin Sandra Thoms entstand dabei die Idee, die Romanmentoren zu gründen, um das erfolgreiche Konzept auf diese Weise auch anderen Autoren zugute kommen zu lassen.

[Anm.: Aus Gründen der Seriosität halten die Romanmentoren beide Geschäftsfelder, Coaching und Verlag, sorgsam voneinander getrennt. Ein Coaching durch die Romanmentoren ist also völlig unabhängig vom Verlag zu verstehen. Die Hoffnung, durch ein Coaching bei den Romanmentoren eine Veröffentlichung im Dryas Verlag zu erhalten, müssen wir leider enttäuschen.]